-

Zur Premiere am 28. September und zur Halbzeit am 12. Oktober haben wir gemeinsam mit mehreren hundert Menschen vor dem Circus Krone auf dem Hamburger Heiligengeistfeld demonstriert. Der umstrittene Großzirkus war nach einer behördlichen Auflage zwar ohne Elefanten angereist, ließ aber Raubkatzen, Seelöwen und ein Nashorn Kunststücke aufführen.

„Zirkus ja, aber ohne Tiere!“, „Kein Applaus für Tierquälerei“: Mit Sprechchören und Plakaten wurden die Premierengäste von mehr als 300 Tierschützern empfangen. Die Demonstranten fragten: „Wie lustig ist Leid?“ Entsprechende Plakate gegen Wildtiere im Zirkus hatte der Hamburger Tierschutzverein gemeinsam mit dem Deutschen Tierschutzbund außerdem an mehr als 800 Stellen in Hamburg angebracht.

Da es auch noch einen Nebeneingang gab, bildeten die Protestler zwischen den beiden Zirkus-Eingängen an der Glacischaussee eine lange Kette. Es hatten sich mehrere Tierschutz- und Tierrechtsgruppen zusammengeschlossen (u. a. Hamburger Tierschutzverein e.V., Tierrechtsinitiative Hamburg, ARIWA, Vier Pfoten, Peta2-Streetteam und Animals United).

Wenig eindrucksvoll war die von der Zirkus-Lobby angemeldete „Gegendemo“. Sie bestand aus vielleicht sieben Personen – einige davon kamen vom Zirkus-Gelände. Dass Elefanten, Löwen und ein Nashorn in der Manege vorgeführt werden und herabwürdigende Kunststückchen machen müssen, nur um die Zuschauer zu unterhalten, verletzt die Tiere in ihrer Würde – mit „Tradition“ ist diese Entwürdigung nicht zu rechtfertigen. Ganz abgesehen von den zweifelhaften Trainings- und Haltungsumständen und der Gefahr auch für die Zuschauer (wie u. a. der Sturz einer Elefantenkuh ins Publikum am 4. Juli 2018 zeigt: www.youtube.com/watch?v=l23Vl1cCNpA).

Immer mehr Menschen hinterfragen kritisch die Haltung und die Vorführung von Tieren in Zirkussen – das ist auch ein Erfolg des öffentlichen Protests der vielen Tierfreunde.

Presseberichte:
https://www.mopo.de/hamburg/wildtiere-im-zirkus-hunderte-demonstranten-vor-krone-premiere-in-hamburg-31366416
https://www.shz.de/regionales/hamburg/circus-krone-in-hamburg-streit-um-wildtiere-in-der-manege-id21181487.html