-

Elefantendoku Love & Bananas auf Tour: Stehende Ovationen
für Lek Chailert

Die Gänsehaut-Elefantendoku „Love & Bananas“ machte in Berlin, Hamburg und München Station – mit überwältigender Resonanz von Publikum, Presse und Prominenz. Elefantenschützerin Lek Chailert beantwortete nach dem Film Fragen und gewährte spannende Einblicke in ihre Arbeit für die sensiblen Dickhäuter. Future for Elephants hatte die Events in den drei Städten organisiert.

BERLIN: Die Deutschlandpremiere von „Love & Bananas“ fand am 18. August im formidablen und gut besetzten Delphi Filmpalast statt! Vor dem Film nutzten etliche geladene Gäste die Gelegenheit, Lek bei einem meet & greet im angrenzenden Lokal Quasimodo zu treffen; darunter etwa Alexandra Oetker, Kriminalbiologe Dr. Mark Benecke und die Schauspieler Philipp Christopher und Maximilian Mundt.

Am folgenden Vormittag sahen sich rund 90 Schülerinnen und Schüler den Film im Kreuzberger Yorck Kino an – und bestürmten die Elefantenschützerin anschließend mit Fragen.

HAMBURG: Im traditionsreichen Abaton Kino in der Hansestadt waren am Abend des 20. August die Tickets restlos ausverkauft. Selbst nach Aufbietung aller Notsitze mussten noch Leute abgewiesen werden. Bei ihrem Erscheinen auf der Bühne erhielt Lek Chailert stehende Ovationen. Prominente Gäste waren etwa Otto Waalkes, Justus Frantz, Terra-X-Moderator Dirk Steffens und PR-Managerin Alexandra von Rehlingen. Er sei „schwer beeindruckt“, verriet Otto anschließend in einem SAT1-Beitrag über den denkwürdigen Abend.

Vorstellungen von „Love & Bananas“ für insgesamt rund 200 Schülerinnen und Schüler fanden sowohl im Abaton als auch im Carl-von-Ossietzky-Gymnasium in Poppenbüttel statt. Das junge Publikum zeigte sich gut vorbereitet und stellte viele Fragen. Anschließend bat ein junger Redakteur der preisgekrönten Schülerzeitung Osscar Lek Chailert zum Interview. Am letzten Abend in der Hansestadt war Lek Chailert bei einer Elefanten-Fotoausstellung in der Galerie Studio 28 zu Gast. Gezeigt wurde auch ein Kurzfilm mit Szenen aus „Love & Bananas“.

MÜNCHEN: Zum Abschluss der kleinen Deutschland-Tour gastierten „Love & Bananas“ und Lek im fast ausverkauften Münchner Kino City 1. Auch hier traf Lek ein tolles und interessiertes Publikum, darunter der stellvertretende Konsul des Königlich Thailändischen Generalkonsulats, der Grünen-Politiker Hermann Brem und Schauspieler Johanna Bittenbinder und Christian Schneller. Ein Filmteam der Verleihfirma KSM sammelte filmische Impressionen für zusätzliches Bonusmaterial auf der Love-&-Bananas-DVD, die im kommenden Jahr in Deutschland erscheinen soll.

„Dieser Film muss ins Fernsehen – und in weitere Kinos“, befanden etliche Zuschauer nachdem sie die bewegende Elefantendokumentation gesehen hatten. Wir drücken alle Daumen!

FOTOSTRECKEN


Filmvorführung im Delphi Filmpalast, Berlin, 18. August 2019:

Filmvorführung im Abaton, Hamburg, 20. August 2019:

Charity Event für den Elephant Nature Park: Studio 28, Milchstraße 28, Hamburg, 21. August 2019:

Filmvorführung in den City Kinos, München, 22. August 2019:

PRESSESPIEGEL

Medienberichte zu den von Future for Elephants organisierten Premieren in Berlin, Hamburg und München

Elefantenschutz ist Klimaschutz
„Love & Bananas“ gewinnt den Newcomer-Preis beim Internationalen Naturfilmfestival Green Screen in Eckernförde, erschienen am 15.09.2019 als Blog im Webauftritt des Green Film Shooting

Die Premiere von „Love & Bananas“
Eine Replik auf die Premiere in Hamburg, erschienen in der 34. Woche 2019 in filmecho|filmwoche, die Fachzeitschrift der Filmwirtschaft in Deutschland

Das City-Kino applaudiert der Elefantenschützerin
Lek Chailert, der Film und die Reaktionen des Münchner Publikums, erschienen am 26.08.2019 in der Süddeutschen Zeitung

Das traurige Geschäft mit den zarten Riesen
Bericht über Lek Chailert anlässlich der Filmpremiere von „Love & Bananas“ in Berlin, erschienen am 23.08.2019 im Tagesspiegel

Dankbare Dickhäuter
Filmtipp des Tages zur Dokumentation „Love & Bananas“, erschienen am 22.08.2019 in der Süddeutschen Zeitung

„Love and Bananas“: Doku zeigt tragisches Elefanten-Dasein in Thailand
Bericht anlässlich der Filmvorführung in Hamburg, ausgestrahlt am 21.08.2019 in SAT1

Bei diesem Film kullern die Tränen: Doku zeigt Einsatz der Elefantenschützerin
Ein Beitrag bei chip.de, veröffentlicht unter News am 04.08.2019

WEITERFÜHRENDE LINKS

Reisetipps

Wer gute Elefanten-Schutzgebiete (Sanctuaries) besuchen möchte, sollte nur aus dieser Liste auswählen: „30+ Elephant Sanctuaries“
www.asianelephantprojects.com/