-

Mai / Juni 2018

Da ist zunächst einmal die Hundestaffel und ihr jüngstes Mitglied Molly - eine deutsche Schäferhündin. Natürlich muss sie jeden Tag trainieren, aber das Spielen darf auch nicht zu kurz kommen: Mensch und Tier müssen absolutes Vertrauen zueinander haben.

Bald wird Molly Mitglied in der bewährten Spürhundestaffel sein, zu der auch Didi, Bonnie und Clyde gehören.

Die Hunde werden von erfahrenen Rangern auf die Fährtenlese von Wilderern vorbereitet.

 

 

Für Big Life ist die Zusammenarbeit mit der lokalen Bevölkerung ganz wichtig. So konnte die Foundation einen ersten Klinikeinsatz für die primäre Grundversorgung für 256 Patienten durchführen.

Dabei bekamen auch 148 Kinder eine Entwurmungs-Medikation (Behandlung gegen Parasitenbekämpfung).

Die Ranger helfen auch der mobilen Tierarzteinheit des David Sheldrick Wildlife Trust wie hier bei der Behandlung eines verletzten Bullen.

Zu den Aufgaben der Ranger gehört auch die Überwachung des Bullen Tim. Er wird nächstes Jahr 50 Jahre alt, und seine Welt hat sich gewaltig verändert. So wuchs die Bevölkerung von Kenia auf das fünffache an, und die Frage nach genügend Raum wurde immer bedeutender. In den 1970-er Jahren begann Dr. Cynthia Moss auch Tims Familie zu beobachten. So entstand dieses Bild vom vierjährigen Tim und seiner Mutter Trista.

 

Bevor zwischen 1970 und 1980 eine Welle der Wilderei durch das Land fegte, bot der Amboseli-Nationalpark Schutz für die Elefanten. Viele Familienmitglieder starben durch Wilderei und wegen eines wachsenden Mensch-Wildtier-Konfliktes, so auch Tims Mutter, als er acht Jahre alt war, und seine Schwester Tallulah. Elefanten, die wie Tim ihre Mutter sehr früh verloren haben, sind einem erhöhten Risiko ausgesetzt noch vor ihrem 20. Lebensjahr zu sterben. Tim verließ seine Familie mit 15 Jahren.

Heute ist Tim einer der berühmtesten Elefanten Kenias. Er hat drei Verletzungen durch Speere überstanden. Dank der intensiven Überwachung konnte ihm sofort geholfen werden. Tim ist nicht schuld an der Entwicklung. Aber beide, Mensch und Elefant, müssen lernen.

Quelle Bilder: Big Life Foundation
Quelle Text: Big Life Foundation

Deutsche Zusammenfassung: Christiane Umlauft